Husqvarna Automower 320 Testbericht

Husqvarna Automower 320 TestberichtSobald sich die Frühlingssonne zeigt, ist der richtige Zeitpunkt da, mit der Rasenpflege zu beginnen. Sie ist der Grundstein dafür, dass das Gras gleichmäßig wächst und kräftig wird. Natürlich gehört auch das regelmäßige Rasenmähen dazu. Dank des schwedischen Traditionsunternehmens Husqvarna kann das Mähen des Rasens mit dem Rasenmäher Roboter Husqvarna Automower 320 autonom erfolgen.

Schon im Jahre 1995 wurde von der Firma Husqvarna der erste Roboter der Automower-Serie gebaut. Bei dem Husqvarna Automower 320 handelt es sich um einen Rasenmäher Roboter der dritten Generation, der seit dem Sommer 2013 auf dem Markt ist. Er ist für Flächen bis zu maximal 2.200 Quadratmetern ausgelegt. Während der umweltschonende akkubetriebene Roboter den Rasen sogar bei Regen kürzt, kann sich sein Nutzer anderweitig betätigen.

Der nachfolgende Testbericht wird Antworten auf viele Fragen, den Automower 320 betreffend, geben. Auch auf die positiven und negativen Aspekte des Robotermähers wird eingegangen. Des Weiteren enthält der Bericht viele Informationen über das Gerät, die für den künftigen Nutzer sehr hilfreich sein können.

Die Lieferung, die Verpackung und der Versand des Husqvarna Automower 320

Nachdem wir uns entschlossen hatten, einen Rasenmäher Roboter anzuschaffen, entschieden wir uns für den Husqvarna Automower 320. Unsere Farbauswahl fiel zwischen Weiß, Rot und Schwarz auf die edle schwarze Version. Die Lieferung des Mähers erfolgte schon nach zwei Tagen nach der Bestellung. Der Mähroboter war im Originalkarton des Herstellers verpackt. Außerdem schützte ihn Luftpolsterfolie, die die Transportfirma zusätzlich angebracht hatte. Somit war der Inhalt der Sendung vor Erschütterungen oder Schäden weitestgehend geschützt.

Husqvarna Automower 320

Quelle: Husqvarna.com

Nachdem der Karton geöffnet war, kam ein schwarzer 72,1 x 55,8 x 30,8 Zentimeter großer und 11,5 Kilogramm schwerer Husqvarna Automower 320 zum Vorschein. Schon beim Betrachten des Roboters fielen seine hochwertige Verarbeitung und das moderne Design auf. Im Lieferumfang befanden sich auch eine Ladestation mit Netzteil und Transformator, vier Anschlussklemmen für die Ladestation, neun zusätzliche Ersatzmesser, 250-Meter-Schleifenkabel sowie 300 Haken zum Fixieren des Begrenzungskabels. Des Weiteren lagen noch fünf Verbinder, sechs Schrauben für die Ladestation, drei Verbindungsstücke und zwei Alarmaufkleber dabei. Auch eine Messhilfe, Inbusschlüssel, Kabeletiketten und eine CD mit der Bedienanleitung fehlen nicht.

Wurde der Lieferumfang auf Vollständigkeit überprüft und sind alle notwendigen Teile vorhanden, kann mit der Installation des Rasenmäher Roboters Automower 320 begonnen werden.

Automower Husqvarna 320
  • Husqvarna Automower 320 für 2200m²
  • komplettes Zubehör Kabel, Haken, Ladestation enthalten
  • +30 zusätzliche Titan-Messer von Genisys, die besten Messer die es z.Zt. für den Automower gibt,
  • Nagelneu, kein Vorführgerät oder Ausstellungsgerät,
  • Mit neuestem Software-Update, wird in einem neutralen Karton verschickt.

Installation des Husqvarna Automower 320

Um mit der Installation des Rasenmäher Roboters beginnen zu können, ist die mitgelieferte Bedienungsanleitung aufmerksam zu lesen. Es macht auch Sinn, die zu montierenden Teile und das benötigte Werkzeug, zurechtzulegen. Zum leichteren Einbringen der Haken in den Boden hilft ein Hammer. Eine Kombizange ist beim Zusammendrücken der Verbinder von Nutzen. Mit dieser Zange kann man auch das Schleifenkabel zuschneiden. Zum Eingraben des Begrenzungskabels ist ein gerader Spaten oder Kantenabstecher notwendig.

Zuerst suchten wir einen geeigneten Standort für die Ladestation. Hierbei sind einige Kriterien zu beachten. Zum einen muss vor der Ladestation eine Freifläche von drei Metern Minimum vorhanden sein und zum Anderen muss der Boden, auf dem sie steht, waagerecht sein. Günstig ist es, wenn in ihrer Nähe eine Steckdose vorhanden ist, da das Niederspannungskabel nur zehn Meter lang ist. Auch dass die Kabelenden an der Ladestation angeschlossen werden müssen, ist zu bedenken. Der Standort der Ladestation ist so zu wählen, dass sie vor Regen- oder Spritzwasser durch Rasensprenger und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist. Generell ist wichtig, dass die Ladestation weiträumig angefahren werden kann, da sie nicht nur von einer Richtung aufgesucht wird. Um einem Entwenden des Rasenmäher Roboters vorzubeugen, sollte die Station für Dritte nicht einzusehen sein.

Husqvarna Automower 320 weißQuelle: husqvarna.com

Nachdem wir den richtigen Standort der Ladestation des Rasenmähers gefunden hatten, ging es an das Verlegen der Begrenzungskabel für den Arbeitsbereich. Hierbei kann man zwischen Fixieren des Kabels auf dem Boden mit Haken und Eingraben wählen. Fixieren macht Sinn, wenn man nach einer bestimmten Zeit Änderungen an der Begrenzungsschleife vornehmen will. Möchte man seinen Rasen aber vertikutieren oder belüften, dann ist Eingraben angesagt. Wir haben uns für das Fixieren entschlossen. Dazu legten wir erst einmal den Arbeitsbereich fest. Bei den vorhandenen Wänden ist das Kabel in einem Abstand von 35 Zentimetern von der Wand zu befestigen. Bei Blumenbeeten oder anderen Hindernissen reicht ein Abstand von 30 Zentimetern. Durch diesen Sicherheitsabstand wird einem Kollidieren vorgebeugt, sodass der Mäher keinen Schaden nehmen kann.

Nachdem das Begrenzungskabel flach auf dem Boden lag, haben wir es im Abstand von 75 Zentimetern fixiert. So verlegten wir 250 Meter Kabel und machten es mit 300 Haken mittels Hammer im Boden fest. Soll das Kabel eingegraben werden, ist es mindestens einen Zentimeter, aber maximal 20 Zentimeter mit einem geraden Spaten in den Erboden einzubringen. Nicht vergessen darf man, die Ladestation mit den Befestigungskabelenden zu verbinden. Die dazu notwendigen Verbinder funktionierten gut. Nachdem das Begrenzungskabel angebracht wurde, muss noch das Suchkabel verlegt und mit dem Begrenzungskabel verbunden werden. Dieses führt den Mäher nicht nur zu schwer zugänglichen Flächen, sondern auch zur Ladestation zurück. Zu beachten ist, dass das Suchkabel das Begrenzungskabel nicht kreuzt. Nun noch den Roboter einrichten und kalibrieren und der erste Probelauf kann gestartet werden.

Automower Husqvarna 320
  • Husqvarna Automower 320 für 2200m²
  • komplettes Zubehör Kabel, Haken, Ladestation enthalten
  • +30 zusätzliche Titan-Messer von Genisys, die besten Messer die es z.Zt. für den Automower gibt,
  • Nagelneu, kein Vorführgerät oder Ausstellungsgerät,
  • Mit neuestem Software-Update, wird in einem neutralen Karton verschickt.

Technische Details zum Mähroboter

Die technischen Details des Automower 320 sind:

  • Länge: 72,1 Zentimeter
  • Breite: 55,8 Zentimeter
  • Höhe: 30,8 Zentimeter
  • Gewicht: 11,5 Kilogramm
  • Gehäuse: Kunststoff
  • Messer: Stahl
  • Mähfläche: bis 2.200 Quadratmeter
  • Schnittbreite: 24 Zentimeter
  • Schnitthöhe: 20 bis 60 Millimeter
  • Steigung: bis 25 Grad (45 Prozent)
  • Messer- und Mähsystem: Drei Klingen System
  • Akkutyp: 18 Volt / 3,2 Ah Li-Ionen Akku
  • Akkuladezeit: circa 60 Minuten
  • Akkulaufzeit: circa 80 Minuten
  • Leistung: 30 Watt
  • Geschwindigkeit: bis zu fünf Kilometer pro Stunde
  • Geräuschpegel: 57 Dezibel

Roboter Husqvarna Automower 320 – Praxistest

Nachdem die Ladestation angeschlossen und das Begrenzungs- und das Suchkabel installiert waren, wollten wir den Rasenroboter auf seine erste Reise schicken. Doch bevor dies möglich war, musste der Akku in der Ladestation erst aufgeladen werden.

Schnitthöhe

Mit dem geladenen Akku fuhr der Husqvarna 320 sehr leise über unseren Rasen, der eine Schnitthöhe von 40 bis 60 Millimetern hatte. Wir haben aber die maximale Schnitthöhe von 60 Millimetern eingestellt, um das neu installierte Suchkabel nicht zu beschädigen. Dies soll man in der ersten Woche so handeln. Erst ab der zweiten Woche kann dann die Schnitthöhe gesenkt werden. Dank eines sehr übersichtlichen Bedienpanels lässt sich diese problemlos vollautomatisch einstellen. Mit der Aufwärtspfeiltaste kann man die Schnitthöhe vergrößern, mit der Abwärtspfeiltaste verringern. Dann nur noch mit OK bestätigen. Der Roboter mäht immer nur wenige Millimeter vom Rasen. Das Grün bleibt dann auf dem Rasen liegen und dient als Dung für die Grünfläche.

Fläche

Unser Garten beinhaltet eine recht große Rasenfläche von circa 800 Quadratmetern. Diese Größe ist für den Husqvarna Automower 320 mit einer maximalen Rasenmähfläche von 2.200 Quadratmetern kein Problem. Innerhalb von einer Stunde hatte der Rasenmäher bei einer Schnittbreite von 24 Zentimetern 90 Quadratmeter Rasenfläche bearbeitet, ohne dass er an der Ladestation andocken musste. Natürlich musste der Mäher während des Mähvorganges des gesamten Rasens sechs oder sieben Mal zum Laden die Ladestation aufsuchen. Nach circa neun Stunden war die Fläche, obwohl es zwischenzeitlich regnete, fertig gemäht. Das Ergebnis war ein schöner und gleichmäßiger Rasen. Das Schnittbild war hervorragend. Sogar an dem gemähten Abhang.

Begrenzung & Hindernisse

Da wir das Begrenzungskabel sowie das Suchkabel nach den Vorgaben des Herstellers verlegt hatten, war der Husqvarna 320 auch in dem definierten Bereich tätig. Durch den eingehaltenen Wandabstand von 35 Zentimetern und den Abstand von 30 Zentimetern bei Blumenrabatte und Gartenbrunnen, kam es zu keiner Kollision. Auch die Ladestation zum Aufladen seines Akkus fand der Roboter ohne Probleme. Sogar an die verwinkelten und abgelegenen Stellen wurde er gelotst. Trifft er während des Mähens auf Hindernisse, stoppt er und wechselt automatisch seine Richtung. Aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass der Mäher super arbeitet. Voraussetzung ist jedoch die ordnungsgemäße Verlegung der notwendigen Kabel.

Sicherheit

Damit der Husqvarna Automower 320 starten kann, ist die Eingabe des mitgelieferten PIN-Codes vorzunehmen. Auch eine Installationssperre sowie ein Zeitschloss wurden integriert . Die vorhandenen Hebe- und Neigesensoren schützen Personen durch das sofortige Stoppen der Messer vor Verletzungen. Mithilfe des Home-Buttons der Ladestation kann der Automower 320 sofort zur Basis zurückbeordert werden. Bei einer größeren Rasenfläche ist dies von Vorteil. Oben am Roboter befindet sich ein Tragegriff, der einen sicheren Transport ermöglicht.

Besonderheiten

Dank der vorhandenen Schnitthöhenregulierung kann die Mähintensität dem Wachstum des Rasens über den Wettertimer angepasst werden. Je schneller das Gras wächst, beispielsweise nach Regen, wird die Anzahl der Mähgänge durch den Rasenmäher Automower erhöht. Dass der Roboter mit PIN-Code gestartet wird und dass er über Hebe- und Neigesensoren, Zeitschloss und Alarm verfügt, sind Besonderheiten gegenüber anderen Modellen.

Automower Husqvarna 320
  • Husqvarna Automower 320 für 2200m²
  • komplettes Zubehör Kabel, Haken, Ladestation enthalten
  • +30 zusätzliche Titan-Messer von Genisys, die besten Messer die es z.Zt. für den Automower gibt,
  • Nagelneu, kein Vorführgerät oder Ausstellungsgerät,
  • Mit neuestem Software-Update, wird in einem neutralen Karton verschickt.

Fazit des Husqvarna Automower 320 Test’s

Ein Rasenroboter der keine Wünsche offen lässt, das ist der Husqvarna Automower 320. Er ist für kleinere und größere Rasenflächen geeignet. Sein Schnittbild ist durch die Karbonstahlmesser hervorragend. Auch an den Abhängen. Sehr positiv sind seine Lautstärke von 57 Dezibel beim Arbeiten und die vielen Sicherheitsfunktionen. Sind Begrenzungs- und Suchkabel korrekt mit den geforderten Abständen verlegt, dann wird es beim Mähen mit dem Rasenmäher Roboter keine Probleme geben. Wir können Gartenfreunde, die nicht gerne Rasenmähen, den Husqvarna Automower 320 empfehlen. Bei ihm stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir möchten nicht mehr auf ihn verzichten.