Skip to main content

Der Husqvarna Automower 105 im Test – das Modell 2017

Husqvarna Automower 105 TestDer Automower 105 von Husqvarna ist der kleinste Rasenmähroboter der Husqvarna Familie. Dennoch muss man bei diesem Produkt nicht auf die gewohnte Qualität des schwedischen Herstellers verzichten und bekommt bereits zu günstigen Preisen ein qualitativ hochwertiges Produkt mit vielen Funktionen. Vollkommen automatisiertes Rasenmähen ist damit kein Problem mehr und die Zeit die ansonsten für das Mähen des Rasens aufgewendet wurde, kann für sinnvollere Tätigkeiten genutzt werden. Für kleine Flächen ist der Automower 105 bestens geeignet und sorgt mit seinen regelmäßigen Ausfahrten für einen rundum gesunden Rasen. Die Akkulaufzeit wurde in den letzten Jahren durch umfangreiche Entwicklungstätigkeiten ständig erhöht. In der Einstiegsklasse in die Nutzung von Rasenmährobotern spielt der Automower 105 eine wichtige Rolle und erfreut sich großer Beliebtheit. Dies ist Anlass genug, um den Märoboter von Husqvarna genauer unter die Lupe zu nehmen und dessen Eigenschaften, Funktionalität und Zuverlässigkeit zu testen. Hier versuchen wir wichtige Fragen vor der Anschaffung eines Rasenroboters zu klären und die Kaufentscheidung wesentlich zu unterstützen.

Husqvarna Mähroboter Automower 105 - Idealer Rasenroboter für Flächen bis zu 600m²
  • Zusätzliche Eigenschaften: Arbeitsbreite 17 cm
  • Gewicht: 6,7 kg
  • Maximale Flächenkapazität: 600 m2 +/-20%
  • Flächenleistung je Stunde: 43 m2
  • Ladesystem: Automatisch

Installation und Handhabung des Husqvarna Automower 105

Beim ersten Start des Rasenmähroboters ist der vom Werk vergebene Pin einzugeben und danach der Roboter laut Anweisungen in der Anleitung einzurichten. Die Ladestation sollte an einem günstigen Ort aufgestellt werden, damit der reibungslose Betrieb später auch möglich ist. Die weitere Inbetriebnahme des Automower 105 ist selbsterklärend und durch die Anweisungen am Display des Geräts und die tolle Installations- und Betriebsanleitung ganz einfach. Änderungen an den Einstellungen wie zum Beispiel bestimmte Mähzeiten oder auch die Schnitthöhe können ganz einfach über das Bedienfeld am Gerät vorgenommen werden. Durch den integrierten Wetter Timer kann der Mähroboter seine Mähzeiten optimal an das Rasenwachstum anpassen. Der Automower 105 erledigt im Automatikbetrieb alles von selbst und es ist kein großer Aufwand in der Handhabung notwendig. Auch in der Wartung ist der Rasenroboter sehr genügsam. Lediglich die Messer des Mähwerks müssen von Zeit zu Zeit getauscht werden.

Roboter Automower 105 im Praxistest

Husqvarna Automower 105Der Automower 105 ist wie bereits erwähnt für kleinere Flächen konzipiert. Er verfügt über einen Lithium-Ionen Akku und eine Akkulaufzeit von etwa 70 Minuten. Danach fährt er selbst zurück in die Ladestation, welche er über die verlegten Kabel mühelos findet. Das Aufladen dauert anschließend etwa 50 Minuten, bevor der Rasenmähroboter seine Arbeit wieder aufnimmt. Die Navigation des Rasenmähroboters erfolgt zufällig und durch Orientierung an den verlegten Begrenzungskabeln. Mit einem geringen Gewicht von nur 6,8 Kilogramm lässt er sich leicht zwischen voneinander getrennten Rasenflächen transportieren und kann dadurch optimal und sehr flexibel eingesetzt werden. Ein Einsatz bei Regen ist mit dem Automower 105 problemlos möglich. Mit einer Lautstärke von 61dB ist der Mähroboter auch kaum zu hören und so stört der Betrieb auch am Wochenende nicht. Auf den Akku gibt es bei Husqvarna ein Jahr Garantie, auf das Gerät selbst erhält man 2 Jahre Garantie.

Husqvarna Mähroboter Automower 105 - Idealer Rasenroboter für Flächen bis zu 600m²
  • Zusätzliche Eigenschaften: Arbeitsbreite 17 cm
  • Gewicht: 6,7 kg
  • Maximale Flächenkapazität: 600 m2 +/-20%
  • Flächenleistung je Stunde: 43 m2
  • Ladesystem: Automatisch

Schnitt & Fläche

Die Schnittbreite des Mähroboters beträgt 17 Zentimeter. Damit kann er auch noch durch enge Passagen ohne Probleme fahren und er ist auch bei verwinkeltem Gelände einsetzbar. Die Schnitthöhe kann stufenlos zwischen 20 und 50 Millimeter eingestellt werden. Dabei sollte je nach Jahreszeit und Wettersituation die Rasenlänge angepasst werden. Im Sommer bei sehr hoher Sonneneinwirkung auf den Rasen ist es ratsam, den Rasen nicht zu kurz zu mähen, da er ansonsten zu stark austrocknet. Der Mähroboter schafft eine maximale Steigung von 25% auf der Bearbeitungsfläche und kann für Grundstücke bis zu 600m² eingesetzt werden. Bei größeren Grundstücken reicht die Bearbeitungsleistung oft nicht mehr aus und ein gutes Ergebnis des Rasenschnitts ist nicht mehr möglich. Durch das Husqvarna Messersystem wird der Rasen gleichmäßig geschnitten und zur selben Zeit durch den Rasenschnitt wieder mit Nährstoffen versorgt. Das Ergebnis ist ein gesund aussehender Rasen.

Begrenzung & Hindernisse

Bevor der Automower 105 in Betrieb genommen werden kann, muss das zu mähende Gelände mit sogenannten Begrenzungskabeln abgesteckt werden. Dabei sind diese Kabel um sämtliche Hindernisse, welche vom Rasenmähroboter nicht bearbeitet werden sollten, zu stecken. Dieser Vorgang ist zwar etwas zeitintensiv, aber es lohnt sich dabei etwas mehr Zeit zu investieren und genau zu arbeiten. Wenn die Kabel anständig verlegt sind, ist das spätere Mähergebnis auch besser, da wirklich nur dort gemäht wird, wo auch gemäht werden soll. Hindernisse, welche nicht kaputt gehen, wenn der Mähroboter sanft dagegen fährt wie Bäume oder Büsche, müssen dabei nicht abgesteckt werden, da der Rasenroboter von selbst umdreht, wenn er diese Hindernisse erreicht. Sehr wohl müssen jedoch Hindernisse wie Teiche oder Mauern abgesichert werden, an denen der Roboter abstürzen und beschädigt werden könnte. Bei der Installation des Begrenzungskabels gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen kann das Kabel an der Rasenoberfläche mittels Haken befestigt werden. Dazu wird der Rasen an den betreffenden Stellen sehr kurz geschnitten und das Kabel dann mittels Haken in der Erde verankert. Die zweite Variante ist das Eingraben des Kabels. Dazu sollte das Kabel zwischen 1 und 20 cm tief in der Erde vergraben werden. Sollten zwei Kabelenden miteinander verbunden werden müssen, sind spezielle Kabelverbinder zu benutzen, welche ein oxidieren der beiden Kabelenden verhindern.

Sicherheit

Als Sicherheitseinrichtung gegen Diebstahl verfügt der Automower 105 über einen Hebe- und Neigungssensor mit Alarmfunktion sowie über eine notwendige Pin Eingabe zur Nutzung des Geräts. Wird dieser Pin mehrmals falsch eingegeben, kann der Mähroboter nur vom Fachhändler wieder freigeschalten werden. Über die Seriennummer weiß der Fachhändler sofort, ob der Rasenmähroboter als gestohlen gemeldet wurde. Damit kann eine gewisse Sicherheit gegenüber Diebstählen geboten werden.

Husqvarna Mähroboter Automower 105 - Idealer Rasenroboter für Flächen bis zu 600m²
  • Zusätzliche Eigenschaften: Arbeitsbreite 17 cm
  • Gewicht: 6,7 kg
  • Maximale Flächenkapazität: 600 m2 +/-20%
  • Flächenleistung je Stunde: 43 m2
  • Ladesystem: Automatisch

Fazit

Der Automower 105 von Husqvarna ist der kleinste Vertreter der Rasenroboter des schwedischen Traditionsunternehmens. Für kleine Grundstücke bis 600m² eignet sich der Mähroboter bestens. Das Preis / Leistungsverhältnis ist dabei sehr gut. Für eine relativ geringe Investitionssumme erhält man ein Top Gerät mit vielen nützlichen Funktionen, welches absolut automatisch das Mähen des Rasens übernimmt. Dabei erhält man die gewohnt hohe Qualität der Geräte von Husqvarna für den perfekten Einstieg in die Welt der Rasenmähroboter.